Menü

FBS – Evangelische Familien-Bildungsstätte gGmbH

Leonhardstraße 13
90443 Nürnberg

Tel: 0911 – 27 47 660
Fax: 0911 – 28 69 58

info@fbs-nuernberg.de
www.fbs-nuernberg.de

Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen

Herzliche Einladung zum 19. Nürnberger Familienbildungstag am 26. März 2022

Der Familienbildungstag wird dieses Jahr online stattfinden. Austausch mit Fachleuten und anderen Eltern kann trotzdem stattfinden!

Das Thema in diesem Jahr: Resilienz: Gestärkt durch Herausforderungen gehen!

Das Thema dieses Jahres soll Sie besonders dabei unterstützen, sich auf Ihre Stärken zu besinnen und mit neuen Kräften die Herausforderungen des Familienlebens gut zu bewältigen. Angeboten werden 2 Vorträge und 9 verschiedene interaktive Workshops der Familienbildungsstellen (u.a. mit uns) mit der Möglichkeit zur Diskussion sowie eine Digitale Messe.

Vortrag 1 (9:10 Uhr): Bindung und Resilienz – Referent: Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch

Vortrag 2 (10.20 Uhr): Nicht du oder ich – Corona ist schuld – Referentin: Elisabeth Raffauf

» Hier geht es zur Anmeldung                  » Hier den Flyer downloaden

Die Familienbildungstage haben Tradition – seit 2003

Jedes Frühjahr lädt die Arbeitsgemeinschaft Familienbildung zum Nürnberger Familienbildungstag ein. Er widmet sich jeweils einem wichtigen Thema aus dem Familien- und Erziehungsalltag. Hier erwarten Sie: ein interessanter Fachvortrag, vertiefende Workshops, Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern und wertvolle Informationen über die Angebote der Familienbildung. Die Teilnahme ist kostenlos. »hier gehts zur Homepage der Familienbildung in Nürnberg

Marriage Week – die Woche der Ehepaare

Seit 1996 findet jährlich vom 07. bis 14. Februar die Marriage Week – die Woche der Ehepaare, statt. Wir freuen uns als FBS erstmalig einen Beitrag zum Fest der Ehe beisteuern zu können. Nehmen Sie sich Zeit Ihre Partnerschaft mit unseren fröhlichen, feierlichen, nachdenklichen, inspirierenden und unterstützenden Angeboten zu feiern. Weitere Informationen zu der Idee der „Marriage Week“, sowie das komplette Programmheft mit allen Veranstaltungen finden Sie »hier.
Mit folgenden Angeboten sind wir dabei:
„Klangschalenmassage“ – Gemeinsame Zeit für Entspannung am Sonntag, den 13.02.2022 von 16 – 17:30Uhr
„Candle Light Dinner“ – Kulinarisch Kochen und gemeinsam genießen am Samstag, den 12.02.2022 von 16:30– 21: 00Uhr
„Wenn du, dann ich“ – Gesunde Partnerschaft beginnt mit sich selbst am Mittwoch, den 09.02.2022 von 19:30- 21:00Uhr und Sonntag, den 13.02.2022 von 10:00 – 11:30Uhr

Hier geht´s zur Anmeldung

Unsere neue Mitarbeiterin

„Hallo, mein Name ist Karin Rudolph. Ich bin seit 15.08.2021 in der FBS im Bereich der Verwaltung tätig. Von Ende 2018 bis Ende 2019 war ich bereits im Bundesfreiwilligendienst in der FBS, das war eine spannende und vielseitige Zeit für mich und so freue ich mich, dass ich hier jetzt wieder für einige Stunden wöchentlich unterstützen kann.“

 

 

Unsere neue Mitarbeiterin

„Ich heiße Mara Linde, bin 34 Jahre alt und habe drei Kinder. Seit Mitte August kümmere ich mich um die Planung sämtlicher Kurse rund um die Themen Gesundheit, Paare, Eltern und Kinder. Eine sehr spannende und abwechslungsreiche Aufgabe, der ich mich mit großer Freude stelle. Dem Grundgedanken der FBS – Entwicklung zu fördern und Horizonte zu erweitern, fühle ich mich sehr verbunden. Ich wünsche mir mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, um all die Themen, die uns beschäftigen und ansprechen in der FBS wieder zu spiegeln.“

Der Bayerischer Landesfrauenrat berichtet über die Arbeit in seinen Fachausschüssen im Audiopodcast.

Ein Interview mit Stephanie Lauterbach, Geschäftsführerin der LAG der Bayerischen Familienbildungsstätten e. V., zum Thema „Homeschooling ist DIE HERAUSFORDERUNG für die ganze Familie“.

Der Audiopodcast auf  YouTube: https://youtu.be/B4sHBnI1TC8

 

„Belastungen von Kindern, Jugendlichen und Eltern in der Corona‐Pandemie“ die neue Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, veröffentlicht am 28.07.2021, deckt auf!

Eltern im Spagat zwischen Job und Homeschooling Nicht nur die Kinder und Jugendlichen haben während der Pandemiezeit gelitten, sondern auch die Eltern. Sie waren in mehrfacher Hinsicht betroffen: zum einen durch Belastungen am Arbeitsplatz durch Homeoffice oder Kurzarbeit und zum anderen bei der allein verantwortlichen Betreuung und Beschulung ihrer Kinder sowie damit verbundener Sorgen über deren weitere Entwicklung. Und nicht zuletzt gibt es Hinweise darauf, dass die Pandemie auch Auswirkungen auf die Balance der Aufgabenverteilung in den Familien hatte. So haben sich viele Väter in der Familie zusätzlich engagiert, vor allem in Phasen der Kurzarbeit. Dies ist ein Grund dafür, dass sich im ersten Lockdown der durchschnittliche Anteil der Familienarbeit der Väter erhöht hat. Trotzdem lag der Hauptteil der Familienarbeitszeit nach wir vor bei den Müttern. Sie trugen auch in erster Linie die Verantwortung für die Planung und Organisation der Familienaufgaben.

Soziale Ungleichheiten verstärken die Belastungen Die Pandemie hat darüber hinaus auch gezeigt, dass es erhebliche soziale Ungleichheiten gibt, wobei sich die Probleme besonders in bestimmten Bevölkerungsgruppen manifestiert haben. Daher wurde die Sorge laut, dass Kinder, die sich in besonderen Problemlagen befinden, noch stärker zurückfallen als vor der Pandemie. Die Studie untersucht dazu die Rolle sozialer Ungleichheiten an den Beispielen Bildung und Wohnsituation. Dabei wird deutlich, dass Kinder aus bildungsfernen Familien durch Schulschließungen besonders benachteiligt sind. Erschwert wird die Situation zudem gerade in Großstädten, wo viele Familien auf beengtem Raum zusammenleben.

Quelle: BiB – Aktuelle Meldungen – Hohe Belastungen für Familien durch Corona (bund.de) <https://www.bib.bund.de/DE/Aktuelles/2021/2021-07-28-Broschuere-Belastungen-von-Kindern-Jugendlichen-und-Eltern-in-der-Corona-Pandemie.html>

Die Stabsstelle Kinderkultur lädt Familien mit Kindern zum KUF KinderKulturPicknick ein.
Vom 13. Juni bis 12.September wird der Hof der Kulturwerkstatt Auf AEG zum Live Spielort für die lokale Kinderkulturszene.

Der „Corona“ Alltag zuhause, Freizeit und Schule waren in den letzten Monaten für viele Familien geprägt von digitaler Kommunikation und kulturellen Onlineformaten. Kinder und Jugendliche sind die Leidtragenden der Pandemie. Die Sehnsucht nach analogen Erlebnissen, echten Menschen, Spaß, Freude und Kultur pur kann jetzt wieder in kleinerem Rahmen und unter Wahrung der Hygienevorschriften gestillt werden.
Mit dem KUF-KinderKulturPicknick haben wir ein familienfreundliches Format entwickelt, um Kindern und Familien unter Wahrung der Hygieneregeln wieder kulturelle Erlebnisse zu ermöglichen. Auf der Bühne steht die lokale Kinderkulturszene, die schmerzlich unter den Auftrittsverboten der letzten Monate leidet, und sich jetzt umso mehr auf die ersten Auftrittsmöglichkeiten vor Publikum freut.

Hier gehts zum Programm »KUF KinderKulturPicknick

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt – Spielplatztour

Hygienekonzept der FBS Nürnberg

Endlich ist es soweit! Wir dürfen Euch wieder in Präsenz bei uns Willkommen heißen.

Trotzdem gibt es einige Regeln an die wir uns alle halten müssen. Nur so können wir das Virus gemeinsam eindämmen. Unser ausführliches Hygienekonzept könnt Ihr hier nachlesen:

»Hygienekonzept der FBS Nürnberg

 

𝑨𝒏 𝑷𝒇𝒊𝒏𝒈𝒔𝒕𝒆𝒏 𝒂𝒖𝒇 𝑺𝒄𝒉𝒂𝒇𝒔𝒖𝒄𝒉𝒆 𝒈𝒆𝒉𝒆𝒏 - 𝒎𝒊𝒕𝒕𝒆𝒏 𝒊𝒏 𝑮𝒐𝒔𝒕𝒆𝒏𝒉𝒐𝒇

Das Kindergottesdienst-Team der Dreieinigkeitskirche Nürnberg hat eine „religiöse Schatzsuche“ per App 📱für Kinder vorbereitet. Als längjährige Kooperationspartner machen wir gerne auf diese Aktion aufmerksam.